europaministerAm 13. Mai besuchten Staatsminister Michael Link und sein französischer Amtskollege Thierry Repentin den Eurocampus. Auf dem Programm standen Besuche von deutschen und französischen Klassen, Gespräche mit den Botschaftern ihres Landes, Michèle Boccoz und Hans-Peter Annen, den Vorständen und den Schulleitungen sowie eine Gesprächsrunde mit den deutschen und französischen Schülern des Gymnasiums bzw. Collège.

Beide Minister würdigten den Eurocampus als Verwirklichung eines großen Gedankens und sahen deren Erfolg als einen deutsch-französischen Erfolg. Sie betrachten den Eurocampus nicht nur als hervorragende Gelegenheit für deutsche und französische Schüler, ihr nationales Schulprogramm im Ausland zu verfolgen, sondern vor allem auch für kroatische Schüler, die durch den Schulbesuch am Eurocampus ermächtigt werden, ihr Studium in Frankreich oder Deutschland aufzunehmen: Dies baue Brücken zwischen unseren Ländern. Beide Minister verstanden auch, dass für dieses wichtige Projekt Eurocampus ein Neubau von essentieller Bedeutung ist und versprachen, sich hierfür einzusetzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.