Am 29.1.20 waren wir in der größten Moschee Kroatiens. Sie war wirklich sehr groß und schön. Es waren dort sehr schöne handgeschnitzte Ausstellungsstücke der im Volksmund als "Džamija" oder Meštrović-Pavillon bezeichneten Ausstellungshalle bzw. ehemaligen Moschee im Herzen Zagrebs, zu sehen. Im Inneren der Moschee müssen alle Frauen ein Kopftuch tragen. Es gibt eine Galerie, wo meistens nur die Frauen beten. Außerdem muss man die Schuhe ausziehen. In der Moschee sind aber viele weiche Teppiche. Bevor man in die Moschee geht, muss man Gesicht, Arme und Füße waschen. Männer und Frauen waschen sich in verschiedenen Räumen. Wir haben uns auch den Koran, das heilige Buch des Islams, der auf Arabisch von hinten und von rechts nach links gelesen wird, angeschaut. Im Restaurant in der Moschee haben wir unter anderem Baklava (türkischen süßen Kuchen) probiert. Es war sehr lecker! Wir fanden den Tag in der Moschee sehr schön und interessant.

Vielen Dank an Frau Sarač für Organisation und Führung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.