Schuljahr 2017/18

„Jugend forscht“

Der 28. Landeswettbewerb Jugend forscht wurde unter dem Motto „Spring“ in der Imaginata – das Experimentierhaus in Jena ausgetragen. In den Regionalwettbewerben des Bundeslandes hatten sich im März 2018 insgesamt 156 Jugendliche mit 78 Projektarbeiten für das Landesfinale qualifiziert.

So auch unsere Schüler Bruno Poldrugac (12) und Nils Hartig (11) mit ihrer Projektbetreurin Frau Dr. Pavlovic Rosman. Mit dem Projekt „Schokolade – eine brennende chemische Köstlichkeit“ haben sie am Regionalwettbewerb in Weimar den 1. Preis in Chemie gewonnen und sich damit für das Landesfinale qualifiziert.

Am 10. und 11. April 2018 war es dann so weit: Nachwuchsforscher präsentierten ihre Projekte im Landesfinale in Jena. Nach zwei spannenden Tagen des Wettbewerbsfinale wurde der Thüringer Landeswettbewerb Jugend forscht mit einer Siegerehrung beendet. Auch das Finale war für unsere Schüler Bruno und Nils sehr erfolgreich — ihr Projekt hat sich unter den besten fünf Projekten in Chemie des Thüringer Wettbewerbs platziert.

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns sehr und hoffen auf weitere Erfolge unserer jungen Forscher!